Termine

27. Juli 2017 - 27. Januar 2018 | 3 Einträge gefunden
Grillfest der KoWo
27. Juli 2017 18:00 – 20:00 Uhr
mehr...
Erfurt, Karl-Reimann-Ring 1
Stadvorstand DIE LINKE Erfurt
27. Juli 2017 18:30 – 22:00 Uhr
mehr...
Erfurt, Eugen-Richter-Str. 44
Sommerfest des egapark Freunde e.v.
28. Juli 2017 14:00 – 16:00 Uhr
mehr...
Erfurt ega Halle 2
 

DIE LINKE. Thüringen auf Twitter

Tweets


DIE LINKE

3h DIE LINKE
@dieLinke

Antworten Retweeten Favorit Ihr habt einen tollen Job gemacht! Hoffen wir, dass es ab dem am 24.9. mehr von euch im #Bundestag gibt. Es wäre so… twitter.com/i/web/status/8…


Retweeted by DIE LINKE Thueringen

 

DIE LINKE. Thüringen Vernetzt

 

Landtagswahlprogramm - Audiodatei zum Download

Praeambel.mp3

7.2 M

Kapitel_1.mp3

58 M

Kapitel_2.mp3

30 M

Kapitel_3.mp3

48 M
 
24. Juli 2017 [WKM] Michael Bicker Wahlkreis24

Zuckertüten für unsere SchulanfängerInnen 2017

Unser Wahlkreisbüro war wieder sehr fleißig, mit drei tollen Helferinnen vom Roten Berg haben wir über 100 Zuckertüten mit kleinen Geschenken gebastelt. Wir wollten damit unseren Beitrag leisten um den kommenden Schulkindern einen schönen Einstieg zu bieten in einen großen Schritt für ihre Zukunft. Diese Zuckertüten haben wir jetzt ganz vielen Kindern in den Kindertagesstätten und Schulen mitgebracht, wir waren dabei im ganzen Wahlkreis unterwegs, in Aalach, Töttelstedt, Gispersleben, Linderbach, Kühnhausen, Stotternheim und natürlich auch in Erfurt. Wir wünschen bald einen erfolgreichen und hoffentlich auch spaßigen Einstieg in die Schule! Mehr...

 
21. Juli 2017

Anschlag auf das „LinksKontakt“ Wahlkreisbüro der Erfurter Landtagsabgeordneten Karola Stange, André Blechschmidt und Ronald Hande

In der Nacht zu Freitag, laut Polizei wahrscheinlich aber sogar schon zwischen 18 und 19 Uhr, dem 21. Juli 2017, wurde auf das Wahlkreisbüro der Erfurter Landtagsabgeordneten der LINKEN in der Erfurter Innenstadt ein Anschlag verübt. Unbekannte warfen zwei Schaufensterscheiben des Büros mit Pflastersteinen einer in der Nähe liegenden Baustelle ein. Es entstand erheblicher Sachschaden, Personen kamen nicht zu schaden. „Es ist ein weiterer feiger Anschlag in einer ganzen Serie solcher Attentate gegen Büros von PolitikerInnen der LINKEN in ganz Deutschland. Hier zeigt sich, wie weit bestimmte Menschen zu gehen bereit sind, weil sie aufgewiegelt und zum Hass angestachelt wurden“, verurteilte Karola Stange die Tat. Für  André Blechschmidt ist der Täterkreis klar einzuschränken: „In meinem Büro wurde gezielt der Hinweis darauf zerstört, dass in unserem Büro Menschen unerwünscht sind, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder solche, die bereits durch rassistische, fremde Mehr...

 
6. Juli 2017 DIE LINKE. Stadtratsfraktion Erfurt

"Ein Wir-Gefühl muss bis zur BUGA entstehen"

Am Donnerstag, den 29.06.2017 fand unsere Diskussionsveranstaltung der Fraktion DIE LINKE.im Stadtrat Erfurt zu dem Thema " BUGA 2021-die Stadt, die BUGA und Du" ein. Aufgrund des schlechten Wetters fand die Veranstaltung im Lernort Petersberg statt.   Helmut Holter, Minister für Arbeit, Bau und Landesentwicklung a.D. in Mecklenburg-Vorpommern berichtete von der BUGA aus Schwerin. "Schon weit bevor die BUGA in Schwerin war, befand sich die ganze Stadt in BUGA-Stimmung. Die Bundesgartenschau war für die ganze Stadt ein Gewinn. Sie muss aber auch gut vorbereitet werden und zwar frühzeitig. Denn so ein Baum muss auch mal wachsen." berichtete Helmut Holter.   Auch Anna Maria Schuster, Verein der Freunde der BUGA Koblenz e.V. berichtete: "Die BUGA hat es geschafft, dass in Koblenz zwischen den Bürgerinnen und Bürgern ein Wir-Gefühl entstanden ist." Sie berichtete, dass ihr Verein sich immer noch stetig jährlich vergrößert. Vor der BUGA sei ein bür Mehr...

 
6. Juli 2017 [WKM] Michael Bicker

BürgerInnengespräch beim Frühstück in der Kassler Str. 1

Am 06. Juli fand in der Kassler Str. 1 um 09.00 Uhr ein Frühstück für AnwohnerInnen statt in den Räumlichkeiten des ThINKA-Projekts. Zusammen mit der direkt gewählten Abgeordneten vor Ort, MdL Karola Stange, der MieterInnenvertretung der Kassler Str., Frau Liebold und ThINKA sind AnwohnerInnen ins Gespräch gekommen. Es sollte vor allem um die Situation des Spielplatzes Mainzer Str. gehen und die dazu im Stadtverwaltung gestellten Anfragen. Nach viel Lärm haben MieterInnen ihren Unmut geäußert und Abgeordnete Stange hat dazu mehrere Anfragen in der Stadtverwaltung gestellt, in der neusten Anfrage wurde nach einer Ausweichmöglichkeit gefragt für Kinder die den Spielplatz zum Bolzen nutzen.  Frau Liebold hat beim gemeinsamen Treffen vorgeschlagen mehr für den MieterInnenbeirat zu werben, bei allen Menschen im Haus, vor allem neu hinzugezogene Menschen sollten gewonnen werden. Zum Bolzplatz wurde der Platz beim Deutsch-Orden ins Auge gefasst, der aber gemäht werden müsste. Außerdem Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 373

Aus dem Pressebereich der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag
26. Juli 2017 Presse/Karola Stange/Gleichstellung

Recht auf sexuelle Selbstbestimmung - Paragraphen 218 und 219 ersatzlos streichen!

„Jede Frau soll selber entscheiden können, ob sie ein Kind möchte oder nicht und dazu professionell beraten werden“, fordert Karola Stange, gleichstellungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.  Mehr...

 
21. Juli 2017 Presse/André Blechschmidt/Ronald Hande/Karola Stange/Gesellschaft-Demokratie/Steffen Dittes

Anschlag auf „linksKontakt“-Wahlkreisbüro

In der Nacht zu Freitag, dem 21. Juli, wurde auf das gemeinsame Wahlkreisbüro „linksKontakt“ der Landtagsabgeordneten Karola Stange, André Blechschmidt und Ronald Hande in der Erfurter Innenstadt ein Anschlag verübt. Unbekannte warfen zwei Schaufensterscheiben des Büros mit Pflastersteinen, offenbar von einer in der Nähe befindlichen Baustelle,... Mehr...

 
30. Juni 2017 Presse/Karola Stange/Soziales/Gleichstellung

DIE LINKE kritisiert: Kein Entschädigungsfonds für in der DDR-Geschiedene

Frauen kämpfen seit Jahren in Initiativen und als AktivistInnen für einen Entschädigungsfonds zur Erhöhung der DDR-Geschiedenen-Renten. Menschenrechtskommissionen der Europäischen Union und der Vereinten Nationen geben den in der DDR geschiedenen Frauen in ihren Forderungen nach Beseitigung von Benachteiligungen in vollem Umfang Recht. Mehr...